Interaktive Suche

PARTNER MIT DEM MUSEUM FUR NATURGESCHICHTE

Der CELL und das Museum für Naturgeschichte sind Partner bei einem Projekt für partizipative Suche der Gärten in Luxemburg.

Dieses Pilotprojekt der partizipativen Suche des Typs “Bürgerkunde”, sieht die Begleitung von 30 Gärten vor, eine repräsentative Auswahl der Gemeinschaftsgärten oder gemeinsam verwalteten Gärten in Luxemburg.

Die Arten der angestrebten Gärten sind:
- Die Gärten die gänzlich kollektiv verwaltet werden
- Die gemischten Gärten (teils zusammengesetzt aus individuellen Parzellen und einer gemeinschaftlichen Parzelle)
- Die Gärten der Gartensiedlungen: Die gesamten gemeinschaftlichen Parzellen eines Grundstückes

ZIELE DER ARBEIT

Drei Stufen

HAUPTZIEL

Die Bürger aktiv einbeziehen

Das Hauptziel verfolgt das aktive Einbeziehen der Bürger beim Formulieren der Fragen rund um die Suche, das Aufstellen einer Ermittlungsmethode in Abstimmung mit den Bürgern zur bestmöglichen Beantwortung ihrer Fragen (Auftauchen und thematische Auslese) bezüglich ihres jeweiligen Gartens, um ihr Interesse zu wecken und sie zur Sammlung und Eingabe der Daten auszubilden.

STUFE 2

Vergleichende Analysen

Anschliessend geht es um die Durchführung der vergleichenden Analysen (nach Fragen der spezialisierten Suche) auf Basis aller gesammelten Daten durch die Bürger.

STUFE 3

Identifizierung der Problemstellungen und Erfolgsfaktoren

Schliesslich geht es um die Identifizierung der Problemstellungen und Erfolgsfaktoren zum a) Einbeziehen der Bürger in eine partizipative Suche direkt im Anschluss der Bestimmung der Suchfragen und b) Aktiveren eines einsatzfähigen interdisziplinären Teams hinsichtlich der Fragen der Bürger.

DAS PILOTPROJEKT JOS

Das Protokoll kann HIER in französischer Sprache heruntergeladen werden.

Das Video über das Heranzüchten von Bohnen (französisch)

JOS1
Dieses Projekt wird durch den Nationalen Fonds der Recherche von Luxemburg finanziert
FNR_logo_QUADRI_transparent